DACHSTUHLBRAND DURCH BLITZEINSCHLAG

2019.08.29. In den frühen Morgenstunden kam es durch ein heftiges Gewitter  zu einem Blitzeinschlag in einem Wohnhaus in Dortmund Lütgendortmund auf der Provinzialstraße, dieser löste einen Dachstuhlbrand aus. Als die alarmierten Kräfte der Feuerwehr Dortmund eintrafen schlugen die Flammen schon aus dem Dach. Mit mehreren Trupps gingen die Kräfte in das Gebäude vor. Im Außenangriff wurde der Brand mit zwei Drehleitern bekämpft. Die Bewohner hatten sich schon in Sicherheit gebracht.

m Verlauf des Einsatzes wurden sieben Katzen aus zwei betroffenen Wohnungen gerettet und zum Teil verletzt in eine Tierklinik gebracht. Bei der Rettung der Katzen wurde ein Retter mehrfach gebissen und musste im Krankenhaus behandelt werden.Um an die Glutnester zu gelangen, entfernten die Einsatzkräfte mit Einreißhaken die Dachpfannen. Für die Dauer des Einsatzes war die Provinzialstraße gesperrt.

Nachdem alle Maßnahmen der Feuerwehr beendet waren, wurden zwei Wohnungen für unbewohnbar erklärt, die anderen Mieter konnten wieder zurück in Ihre Wohnungen.

 

 

FOTOSTRECKE

 

 

 

 

Archiv