Übung am Brandhaus LZ21 und LZ26

Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund.

Am Montag den 3. Juni gegen 18:00 Uhr trafen sich die Löschzüge 21 (Bodelschwingh) und 26 (Lanstrop) zu einer gemeinschaftlichen Übung am Brandhaus der Feuerwehr Dortmund in Eving-Lindenhorst…. Thema: Menschenrettung und Brandbekämpfung.

Die Feuerwehr wurde zu einer Rauchentwicklung in einem mehrgeschossigen Wohnhaus zur Seilerstraße gerufen.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte des LZ 26 drang schon dichter Rauch aus einem offenen Dachfenster. Sofort rüstete sich ein Trupp aus. Während der Erkundung fand man auf der Rückseite des Gebäudes eine Frau mit Kleinkind auf einem im zweiten Obergeschoss befindlichen Balkon vor. Der zwischenzeitlich eingetroffene Löschzug der Feuerwehr Bodelschwingh ging sofort nach kurzer Unterweisung mit der dreiteiligen Schiebleiter zur Menschenrettung auf die Rückseite des Gebäudes vor. Inzwischen stand fest, dass es sich um einen Kellerbrand handelte. Mechaniker hatten bei Wartungsarbeiten den Brand ausgelöst.
Während der Löscharbeiten fand man die zwei Monteure bewusstlos vor. Ein zweiter Trupp fand im Treppenraum den bewusstlosen Ehemann der Frau vor.

Mittlerweile waren fünf Trupps im Einsatz.
Die geretteten Männer aus Keller und Treppenraum wurden vom Rettungsdienst versorgt und einem Krankenhaus zugeführt.
Die Frau auf dem Balkon wurde aufgrund von Rücksteigeangst ein wenig später durch den zwischenzeitlich entrauchten Treppenraum mit Fluchthaube ins Freie geleitet.
Nach der gemeinsamen Übung kam selbstverständlich die obligatorische Einsatznachbesprechung.
Zum Schluss wurde vom Verpflegungstrupp aus Bodelschwingh für einen kurzen Snack ( Currywurst und Getränke) gesorgt.
Alle rückten zufrieden zu ihren Gerätehäusern zurück.

Text: Katze…

FOTOSTRECKE

 

nächste Seite »

Archiv